Wenn Sie über die Müritz, den Kölpin-, Fleesen- und Malchower See in den Plauer See fahren, beginnt in Plau die Müritz-Elde-Wasserstraße. Sie verbindet die Müritz mit dem Stör-Kanal und den Schweriner Gewässern und fließt dann bei Dömitz in die Elbe.

Die Müritz-Elde-Wasserstraße ist mit 184 km nach der Elbe und Oder die drittlängste Wasserstraße im Osten Deutschlands. Auf dieser Wasserstraße dominieren Sportboote; Berufsschifffahrt ist kaum anzutreffen.
17 Schleusen und zahlreiche Brücken sowie zahlreiche kleine Bootshäfen machen diese Strecke besonders interessant.

Für eine einwöchige Tour bietet sich die Strecke bis Lübz oder Parchim an.
Mehr als eine Woche sollten Sie für die Tour nach Schwerin einplanen, um die Landeshauptstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten in Ruhe besichtigen zu können.

Unterhaltsame Landgänge

Nicht nur auf dem Wasser gibt es viel zu entdecken. Auch die Orte an Land bieten ein breites Spektrum an interessanten Sehenswürdigkeiten.
Übersicht der Sehenswürdigkeiten